church noir zum Stauferspektakel

Der Getreue Vonsch und ich waren in Göppingen und hatten viel Spaß beim Stauferspektakel. Besonders gut gefallen hat es dem Vonschinger auf dem Mittelaltermarkt, weil er dort viel Köstliches und Nützliches finden konnte. 

Außerdem haben wir einen entfernten Verwandten von ihm getroffen. Einen echten Goblin. Leider ist das Foto von uns drei leider sehr verschwommen. Weswegen wir es euch nicht zeigen können. Goblins sind wohl nicht so leicht zu fotografieren. Aber, wir haben die Kontaktdaten getauscht, weshalb es sein könnte, dass wir erneut die Gelegenheit bekommen Fotos zu machen. 

 

Abends mischten wir uns unter die Schwarzkittel, beim dunkelromantischen Tanz in der church noir. Organisiert vom Fabrik für Kunst und Kultur e.V 

Zum Abschluss des Abends waren die Besucher ans Lagerfeuer geladen. Zu einer echten Manatiparty. Der Getreue Vonsch und ich hatten einen riesen Spaß. 

 

Der Mittelalter und Gothic Szene fühlen wir uns ohnehin sehr nahe, da sich dort viele Kreative, Künstler und Freigeister aufhalten. Wir kommen sehr gerne wieder zu euch in den Stauferpark, nächstes Jahr zur church noir, wo wir uns erneut um ein beschauliches Lagerfeuer versammeln wollen um hoffentlich ganz neuen und schönen Geschichten zu lauschen. 

 

Begleitet hat uns unser Freund Hardigen und auch sonst war ich sehr froh und glücklich weitere bekannte Gesichter zu sehen und danke euch, für eure Aufmerksamkeit, euer Interesse und eure Wertschätzung. Eine Manatiparty kann übrigens jeder von euch veranstalten, der ein wenig Platz und ein paar Freunde oder Verwandte hat. Schreibt mir hierzu einfach eine email oder ruft mich an. 

 

Habt es gut! 

 

eure 

Manati Herz 

Außerdem, 

 

wir machen nun bookcrossing. Fesselnde Erzählungen aus der Anderswelt ist gemeldet bei http://bookcrossing.de/  und hat dort die Identifikationsnummer BC ID 95315050381 

Also wenn ihr mein Buch gelesen habt und weitergeben wollt, dürft ihr einfach die ID und einen kleinen Text zur Erklärung, sowie die webseite von bookcrossing auf die Innenseite des Umschlags einschreiben und das Buch dann einfach irgendwo liegen lassen. Es wäre auch schön, wenn ihr dann auf der Webseite angeben würdet, das es freigelassen wurde und wo es gefunden werden kann. 

Ein weiteres Wanderbuch ist unterwegs und wir haben immer noch Rezenssionsexemplare abzugeben. Für die ihr euch einfach nur kurz melden müsst.