Noch 14 Tage bis zur Buchmesse

Geliebte Manati Herzen, 

 

bitte entschuldigt erneut, dass ich euch so lange habe warten lassen, mit dem neuen Blogeintrag. 

Im Jauar und Februar ist viel passiert. 

Unser Buch ging online bei google play und als Kindl Version bei Amazon. 

 

Derzeit bereiten wir die Buchmesse vor, auf die wir uns nach wie vor sehr freuen. Leider rückte auch das ein wenig in den Hintergrund, da noch viel zu tun war. 

 

Um nicht vollkommen unbekannt zu bleiben, wurde unser Pressedossier an 100 Buchhandlungen in der Region verschickt. Auf deren Rückmeldung, hoffentlich in der Form einer Bestellung bei Libri, wir sehr gespannt warten. 

 

Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn der ein oder anderer tatsächlich Zeit finden würde, uns am Messestand zu besuchen, oder zu unserer völlig Außerhausmesse zu kommen. Die Informationen zu der Veranstaltung am 23. April in Schwäbisch Hall findet ihr im Bereich Lesungen auf dieser Webseite. 

 

Unser Buch hat echte Hass Rezensionen erhalten, Inklusive persönlich beleidigendem Inhalt. Amazon hat die heftigsten davon gelöscht, da alle von der selben Person verschickt wurden. Eine Schweizerin, ohne persönlichen Bezug zu uns. Wir wissen schon, welche Schnittstelle da der Dreh- und Angelpunkt war. 

Auch wenn die Person sich große Mühe gibt, zu behaupten sie hätte vollkommen andere Motive. Es ist traurig, dass es Menschen gibt, die vor dem Inhalt des Buches so große Angst haben, dass sie sich so verhalten müssen. 

Den Vorwurf einen Schlüsselroman geschrieben zu haben, erlebe ich selbst als befremdlich. Aber gut, wir wissen woher es kommt und kümmern und nicht weiter drum. 

Schließlich kann niemand ein Buch schreiben, dass jedem Leser gefällt. Ein prominenter Ex Freund mit Größenwahn macht es zwar nicht einfacher, aber auch nicht unbedingt schwieriger. 

Dazu ein Aphorismus:

"Wer sich eine schlechte Jacke anziehen möchte, dem passt sie auch."

 

Auch wenn es höchst albern ist, eine Belletristik auf sich zu beziehen und beleidigt zu sein, wenn die Protagonistin im Buch ihren Ex- Partner als doof beschreibt. 

*räuspert* Manchen ist seine eigenen Bedeutungslosigkeit vielleicht noch immer nicht bewusst. Aber nun ja, den Narzissmus habe ja ich. *grinst* 

 

Es gab sehr viele wundervolle Buchkritiken, unter anderem zu finden, auf dieser Webseite im Bereich Rezensionen und dort, wo sie im Internet veröffentlicht wurden. 

 

Die wundervolle Leseherz und ihre Kollegin Dani von Danis Reziseite beglücken Facebook mit Leserfeedback und Gewinnspielen. Es ist schön, dass es in den Wirren des Internet noch echte Menschen gibt, die sich wirklich die Mühe machen, die Bücher die ihnen geschickt werden zu lesen und zu besprechen. Es ist schön ein wenig Unschuld zu erleben, im Wirrwar der selbstverlegenden Autoren. 

 

Es schlägt uns viel Liebe und Anerkennung entgegen. Deswegen lassen wir uns, von einer kleinen Gruppe aufgewiegelter Frauen, die um einen dicken alten Dichter umherschleichen nicht aufhalten. Immerhin besteht die Möglichkeit ihn doch um ein paar Jahre zu überleben. 

 

Derzeit gibt es übrigens auch Veränderungen im Leben der Autorin selbst. Zu Beginn der Lesereise lernte ich einen Jazz Pianisten kennen, mit dem ich sehr gute Zeit verlebe und der mir, in Abwesenheit wirklich schmerzlich fehlt. Obwohl ich ihn nicht einmal hatte kennen lernen wollen. Mit Geliebte Mein habe ich schon vor ein paar Wochen darüber gesprochen und sie denkt es gäbe nichts zu verlieren. 

 

Nachdem unser Buch leider nicht für den Preis der Leipziger Messe nominiert wurde, haben wir es dann doch noch beim Deutschen Buchpreis eingereicht. Eine unglaubliche Ehre, dass mein Erstlingswerk daran teilnehmen darf. Ebenso freuen wir uns beim Rattenfängerliteraturpreis dabei sein zu dürfen und darüber es in die Auswahl der Wanderausstellung "Autoren aus Baden Württemberg" geschafft zu haben. 

Generell wird es spannend sein, wie sich das Projekt weiter entwickelt. 

 

Nun denn Manati Herzen, 

wir sehen uns auf der Buchmesse und ich bemühe mich, euch auch weiterhin mit Informationen zu versorgen. 

Habt eine gute Zeit, glaubt weiter an die Liebe und findet eure eigenen Vonsche! 

 

Manati