Neues aus dem Verlagshaus

Manati Herzen, 

 

obwohl die erste Auflage der limitierten Erstauflage ein Druckfehler ist, der entstand, weil eine Druckerei der Aufforderung die Druckvorlage noch einmal zu prüfen nicht nachkam, ist der Buchverkauf gut angelaufen. 

Ich freue mich wirklich sehr, über das hohe Interesse an meinem Buch und danke allen Käufern/Lesern für ihre Unterstützung und Anteilnahme. Ihr seid die besten Menschen der Welt und ich freue mich so sehr, dass ihr mich gefunden habt. Danke für eure Aufmerksamkeit und Wertschätzung. 

Euer Interesse führte auch dazu, dass nach Eintreffen der gebundenen Ausgabe, die übrigens die selben Druckfehler enthält wie die Taschenbuchversion, hatte ich wacker zu Kämpfen alle Bestellungen zu verpacken und zu versenden. Leider verspätete sich der Druckfehler auch noch. Es ist wirklich denkwürdig, wohl die schlampigste Druckerei in ganz Schwaben ausgewählt zu haben. Dabei bin ich ja vollkommen absichtlich nicht in eine Onlinedruckerei. Ich wollte gerne zu einem Fachmann sagen: "Überprüfen Sie bitte noch einmal das PDF, ich mache das zum ersten Mal." Leider musste ich feststellen, dass es überhaupt nichts hilft, so etwas zu sagen, wenn der Fachmann trotzdem nicht hinsieht. 

Besonders enttäuschend ist hier die Bereitschaft zur Nachbesserung. Die Druckerei verlangt nicht nur den vollen Rechnungsbetrag, sie berechnet auch die vier nachträglich produzierten Bücher, ohne  die verschobene Seite 70 und dass sie dafür, ja schließlich Arbeit in das PDF investiert haben. 

 

Ich bin mir ja nicht sicher, ich hätte das Bearbeiten der Druckvorlage sehr gerne bezahlt, bevor man mir, für insgesamt 3000€ Fehldrucke liefert. Kundenvergraulen hat die LB Mediengruppe wirklich drauf. 

Wie dem auch sei, ich habe beschlossen hier mein Recht auf Minderung wahrzunehmen. Unverschämter geht es ehrlich gesagt gar nicht, als das Vorgehen dieser Druckerei. 

Nun denn, alles weniger tragisch. Immerhin haben wir das Problem mit den Druckvorlagen und den Druckereien in den Griff bekommen. Kevin T Fischer von der Buchbande nahm sich ja unserem Werk an und hat einen wunderschönen Innensatz erstellt und das Cover nocheinmal angepasst. Das neu designte Buch, das nun wirklich wunderschön wird, ist auch schon auf dem Weg zum lcb in Berlin um am Preis der Leipziger Buchmesse 2018 teilzunhemen. Allerdings, sind auch unsere Charmanten Fehldrucke auf dem Weg dorthin. Ich möchte doch nicht, dass den Juroren die LB Mediengruppen Version unseres Buches entgeht. Schließlich hat es seinen besonderen Zauber und ganz viel Selfpublishercharme. Es wäre ja auch wirklich unsympathisch von mir, wäre mein erstes Buch wirklich schön geworden und wenn es nicht 3000€Sachschaden gäbe, nur weil ein Fachmann in einer Druckerei nicht aufpasst. 

Der Verlag blickt freudig auf die Messe. Da wir mir einem schönen Druck am Preis teilnehmen, und bis dahin die erste Auflage sicherlich schon verkauft ist und der Nachdruck fertig, freuen wir uns sehr darüber unseren Namen bereits im Ausstellerverzeichnis der Leipziger Messe zu lesen. 

Frau Resigkeit und ich haben schon großartige Ideen. Da sie zum Jahreswechsel hier sein wird, entwickeln wir diese natürlich weiter und bestimmt seht ich auch einen weiteren Entwurf vom Getreuen Vonsch. 

Im Januar stehen auch gleich mal ein paar Lesungen an. Die Termine findet ihr auf der Webseite im Bereich Lesungen. Manchmal muss man sich eben extra noch bemühen und sich wirklich interessieren. Mir wurde bereits gesagt, dass es einigen zuviel ist, extra etwas anklicken zu müssen. Ich finde aber auch nicht, dass man von mir verlangen kann, alles 7, 8 oder 10 mal irgendwo hinzuschreiben. Wer zu faul ist zum klicken, ist sowieso zu faul zum ausgehen. 

Die Manatiherzen zeigen sich glücklich mit ihren Büchern und die Resonanz erfreut mich. Es ist schön, dass ihr mein Buch so gerne mögt. Es baut mich auch ein wenig auf. Schließlich hat mir die LB Mediengruppe mit ihrem schlampigen und desinteressierten Vorgehen mein Erstlingswerk ganz schön vermiest. Nun kann aber doch noch alles ganz gut werden. 

Zum Schluss noch ein paar Bilder zur Guerilla Aktion "Das Schicksal der Bücher ist geheimnisvoll." Mein Buch, will wie alle anderen Bücher auf der Welt natürlich eines. Es möchte gelesen werden. Weswegen es sich an Heiligabend heimlich aufmachte, um von besonderen Menschen gefunden zu werden. In Insgesamt vier Öffentlichen Bücherregalen stehen die Fesselnden Erzählungen aus der Anderswelt bisher zum Verleih. Freilandhaltung soll ja auch für Bücher nicht die schlechteste sein. 

Außerdem arbeite ich weiterhin fleißig an Buch 2. Erste kleine Aufmerksamkeit erregt mein Buch auch schon. Unter Umständen wird es die Filiale von Osiander tatsächlich in Kommission aufnehmen. Da werde ich also nachher mal vorbei gehen. 

 

Auch im SWR habe ich jemanden gefunden, der es sich wenigstens einmal ansieht. 

 

Auch spannend, ich versende 6 Taschenbücher und ein Anmeldeschreiben an den Rattenfänger Literaturpreis in Hameln. Da könnt ihr nun also auch Daumen drücken. Natürlich sind auch diese Bücher unsere geliebten Druckfehler. 

 

Habt alle eine gute Zeit Manatiherzen! Lasst dieses traumhafte Jahr 2017 seinen Zauber in den letzten Tagen nocheinmal entfalten und hoffen wir, dass 2018 versucht es an guter Zeit noch zu übertreffen. 

 

*küsse* 

eure Manati