Wir haben einen Fehldruck

Sehr verehrte Manatiherzen, 

es ergeht der Hinweis, dass Manati Herz für den Indie Selfpublischer Preis nominiert wurde und gerne in der Kategorie Belletristik für mich abgestimmt werden darf. Zum Voting kommt ihr, wenn ihr auf das Bild klickt. Dann müsst ihr nur noch meinen Namen suchen, markieren und weiter nach unten scrollen, um schließlich zum Formular zu gelangen, es auszufüllen und schon hab ich eure Stimme erhalten. Vielen Dank dafür. 

 

Ich hatte heute einen wundervollen Tag mit meinen Manatiherzen der ersten Stunde und darf bekannt geben, bereits 36 Ausgaben meines Buches verkauft zu haben. Die etwas ganz besonderes sind. Im Bearbeitungsprozess und der Herstellung passierten also unvorhersehbare Fehler. Genau genommen Druckfehler. Nichts weiter tragisches, aber wirklich nicht das, was man der Fachjury des Preises der Leipziger Buchmesse vorlegen kann. Außerdem sind wir im Verlagshaus der Meinung, dass die Autorin, ihre Geschichten und Protagonisten,  ein schöneres Buch verdient haben. Weswegen wir uns nun an Herr Kevin T Fischer gewandt haben, der mutig, munter und motiviert ins Boot stieg, um sich der vorhandenen Probleme anzunehmen und der zuversichtlich ist, diese bis spätestens 29.12.2017, aus der Welt geschafft zu haben. Von einem Rückruf der Bücher sehen wir allerdings zunächst ab. Diese sind sehr schön geworden, gut lesbar und charismatisch. 

 

Tatsächlich zeigten sich die Manatiherzen bisher von dem Fehldruck unbeeindruckt, bzw regelrecht begeistert. Eine limitierte Erstauflage, wie sie limitierter gar nicht sein könnte, eine Ausgabe eines Manati Herz Buches, in diesem Design wird es wahrhaftig in Zukunft nie mehr geben. Als Verlag sehen wir es als unsere Aufgabe an, nachzubessern. Das Ziel des Projektes ist es, ein wirklich gutes Buch zu produzieren und es der Jury der Leipziger Buchmesse vorzustellen. Niemand wusste, dass es so schief gehen würde. Es ist leider genau das passiert, wovor wir die ganze Zeit angst hatten und wir sahen uns schon gescheitert. Leider haben nicht nur die Taschenbücher ein paar wenige kleine Schönheitsfehler, auch das Hardcover für Sammler weist jene Kleinigkeiten im Buchsatz auf, die es zu etwas ganz besonderen machen. Wir erinnern uns an unsere Grundsätze. Gute Arbeit für gutes Geld, schöne Bücher, schöne Geschichten und immer eine gute Zeit. 

Drücken wir also die Daumen und legen alle Hoffnung auf Kevin T Fischer, der mit ein wenig glücklicher Fügung als strahlender Held aus dieser Geschichte hervorgehen könnte. Ohne übertreiben zu wollen, er steht hier wirklich vor einer schweren Aufgabe und wir sind wirklich sehr froh, dass er bereit ist, sich der Herausforderung zu stellen und noch so kurzfristig an Board gekommen ist. Als wäre alles von Anfang an so geplant gewesen, geht das Projekt weiterhin seinen spannenden und unglaublich bewegenden Verlauf, in dem sich immer mehr wundervolle Menschen anschließen. 

Was dieser Mann zu erreichen versucht, grenzt an das Unmögliche an und käme einem wirklichen Wunder gleich, was meinem Projekt, unserem Buch und dem Zauber an den wir alle von Anfang an geglaubt haben eine neue Wahrhaftigkeit verleihen will. Glauben wir also weiter an das Gute, das Schöne, die Wunder, das Staunen und das Unerreichbare. Glauben wir an den Zauber des Projektes und an den des lieben Herr Fischer, ohne dabei unseren eigenen und ganz persönlichen Zauber zu vergessen. Seid bei mir Manati Herzen und glaubt mit mir gemeinsam an ein Wunder, eine gute Geschichte und daran, dass es noch echte Helden gibt, die zwar nicht Gleitschirm fliegen, aber sich in mutige Abenteuer stürzen mit dem sicheren Glauben, in ihnen zu bestehen. Somit verleihen sie auch einer zwar sehr bezaubernden, aber auch sehr verzweifelten Autorin neuen Mut. Danke dafür. 

Die Bewerbungsfrist der Leserunde auf Loveleybooks ist ebenfalls beendet. Da sich nicht nur 15, sondern sogar 16 wertschätzende Leser gemeldet haben, fand ich es schon vor wenigen Tagen schade, dass in einem solchen Fall, genau eine einzelne Person enttäuscht sein würde und versprach dann ein weiteres Buch drauf zu legen, damit auch alle die mitmachen ein Printexemplar erhalten. Nun erhalte ich leider keine Antwort von der armen Frau, die wahrscheinlich bereits von Dannen gezogen ist. Hoffen wir auch hier das beste, dass sie sich noch einmal meldet. Da hätte ich auch ein wenig denken können und diese Person zuvor anschreiben. Aber nun gut, ich bin neu auf loveleybooks und sie meldet sich ja vielleicht auch wirklich noch und beantwortet meine Nachricht. Ich würde mir das jeden Falls sehr wünschen. Auch so freue ich mich, eine wirklich schöne Leserunde gefunden zu haben, mit sehr besonderen Menschen an sehr vielen verschiedenen Orten. Wundervoll! Ich freue mich drauf und hoffe das die Sammleredition bald hier sein wird, um den 16 Teilnehmern meiner Leserunde viel Freude zu bereiten. Die wissen es noch nicht, aber in Anbetracht der Wertschätzung, die sie mir entgegen gebracht haben, bekommen sie alle die gebundene Ausgabe. Immerhin, hätten sie auf dieser Plattform auch jedem anderen Buch ihre Aufmerksamkeit schenken können. 

 

Herzlich eure Manati