Pressemitteilung, Newsletter, Vorankündigung

Manatiherzen, 

 

alles steht und fällt mit der Werbung, weswegen sich auch eure geschätzte Autorin, um neue Leserschaft bemüht. Hierzu erging folgende Pressemitteilung, die nun darauf wartet beachtet zu werden und auch gerne weiter empfohlen werden darf: (Der Blog geht anschließend weiter, weswegen die Leserschaft, die Presseinformation, so sie denn will, gerne überscrollen darf) 

 

Presseinformation

Buchvorstellung: Fesselnde Erzählungen aus der Anderswelt – ein mitreißendes Fantasie-Erlebnis von Newcomer-Autorin Manati Herz 

Ab 16.12.2017 bundesweit im Lieblings- und Online-Buchhandel 

Schwäbisch Hall, 06.12.2017 - Die Newcomer-Autorin Manati Herz betritt mit ihrem Debüt-Fantasie-Roman „Fesselnde Erzählungen aus der Anderswelt“ das anspruchsvolle Fantasy-Parkett. Das künstlerisch illustrierte Erstlingswerk erzählt aus dem Leben einer ausgewöhnlichen Wohngemeinschaft zwischen Mensch und Kobold mit episodischen Ausflügen in fesselnde bis reflektierende Fantasiewelten. Die Autorin erschafft dazu eine mitreißende Handlung zwischen Sehnsucht nach Liebe, Freiheit, Glück und Scheitern. Der Fantasie-Roman entstand während eines Internet-Live-Projekts und nimmt am Preis der Leipziger Buchmesse 2018 teil, auf dieser die Autorin ebenfalls vertreten sein wird. 

„Fesselnde Erzählungen aus der Anderswelt“ ist eine Rahmenerzählung mit 12 eigenständigen Kurzgeschichten, die auf besondere Weise mit der Region Hohenlohe und dem Schwäbsich-Fränkischen Naturpark verbunden sind. In einer Winternacht stolpert eine junge Frau über einen obdachlosen Kobold aus der Anderswelt, den exzentrischen, neurotischen „Getreuen Vonsch“. Manati nimmt diesen kurzerhand bei sich auf, Neugier wandelt sich zunehmend in Vertrautheit. Fortan dreht sich Manatis Leben immer weniger um Alltägliches oder missglückte Dates und Liebeskummer. Stattdessen begibt sie sich zusammen mit dem Kobold auf Erzählungsreise in eine berauschende Welt der Fantasie, wie sie ungewöhnlicher nicht sein könnte. Die Autorin nutzt hierfür nicht nur bekannte und neu kreierte Fabelwesen, sondern epochenübergreifend ebenfalls Personen wie Musiker, Maler oder das schmerzvolle Leben eines Holocaustopfers.

Die Anderswelt-Erzählungen zeichnen sich durch facettenreiche Charaktere, mutige Gedanken und neue Interpretation längst vergessener Weisheiten aus. Dazu treffen Menschen in kühnsten Fabelwelten auf Nixen, Waldgeister bis Mischwesen wie z.B. die Tochter eines Butzenmachers, die von einer zeitreisenden Elfe entführt wird. Trotz aller offensichtlicher Unterschiede teilen die auftretenden Figuren eine verbindende Gemeinsamkeit: Alle fühlen die ureigene Sehnsucht nach dem Echten, Guten, Wahren und lebensbejahenden Schönen. 

„Fesselnde Erzählungen aus der Anderswelt“ konnte im Autorenblog auf www.manati-herz.de in allen Entstehungsphasen live begleitet werden und ist eine rein schwäbische Regionalproduktion. An der Realisierung sind Künstler/innen, Lektoren und Druckerei aus Hohenlohe, Schwäbisch Hall und Stuttgart beteiligt. Interessierte können den weiteren Entstehungsprozess noch bis zur Veröffentlichung am 16.12.2017 im Autorenblog, auf Facebook und im Youtube-Videoblog mitverfolgen. 

Texte von der Autorin Manati Herz sind bisher in Online-Magazinen und den Lyriksammlungen der Frankfurter Bibliothek erschienen. Ebenso absolvierte sie Auftritte auf verschiedenen Lesebühnen. Im November 2017 gründete sie für ihr Buchprojekt darüber hinaus einen eigenen Kleinverlag, über den inzwischen zehn weitere Veröffentlichungen in Planung sind. Geboren 1986 im baden-württembergischen Crailsheim, wohnt Manati Herz gegenwärtig in Schwäbisch-Hall und ist im bürgerlichen Beruf Käse-Sommelière.

Buchdetails: 
Titel: Fesselnde Erzählungen aus der Anderswelt
Autorin: Manati Herz
Broschiert: 215 Seiten
Verlag: Manati Herz; limitierte Erstauflage
ISBN-10: 3981939301
ISBN-13: 978-3981939309
Preis/UVP Paperback: 15,99 EUR
Preis/UVP Hardcover: 22,89 EUR

Bestellbar im Lieblings-Buchladen und online auf:
Verlag Manati Herz: www.manati-herz.de 
Thalia: www.thalia.de/shop/home/show 
Amazon: www.amazon.de/o/ASIN/3981939301/lovebook-autor-21 

Pressemappe inkl. hochauflösenden Bildern, Autorenportrait und Leseprobe downloadbar unter: http://bit.ly/2k1i10P 

Gerne stellen wir Ihnen ein Rezensionsexemplar zur Verfügung – bitte senden Sie dazu eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten an: info@manati-herz.de 


Kontakt:
Autorin Manati Herz
Kocherstaße 14
D-74523 Schwäbisch Hall

Tel.: +49(0)152-09260163
E-Mail: info@manati-herz.de  
www.manati-herz.de 

Meine Leserunde auf www.lovelybooks.de wartet auch noch auf ein wenig Beteiligung. Leider haben sich bisher nur 4 Leser auf die 15, zu vergebenen Printexemplare beworben. Ein Umstand der mich traurig stimmt und auch ein wenig Mutlosigkeit aufkommen lässt. 

 

Selbstverständlich verstehe ich, dass ein Beitrag von einer neuen Autorin, auf einer so großen Plattform gerne einmal untergeht. Deswegen hatte ich auch versucht, eine Professionelle ins Boot zu holen. Leider antwortete die sehr unhöflich auf meine Anfrage und hielt wohl auch nichts von unserem Buch. 

 

Auch wieder jemand, dessen Meinung nach, ich alles so schrecklich falsch mache. Mir bleibt weiterhin schleierhaft, was dieses Falsch sein soll. Ich bin nun einmal keine Professionelle Autorin. Dieser Umstand war schließlich vor wenigen Monaten ausschlaggebend, keinen Verlag mit einem "Hobby" zu belästigen, sondern das Projekt selbst zu verwirklichen. Mag sein, dass mein Vorgehen nicht professionell genug ist, um auf dem Buchmarkt bestehen zu können. Allerdings möchte ich nicht, auf die persönliche Note in der Internetpräsenz verzichten. 

Welchen Sinn macht es denn auch noch, wenn ich euch nicht mehr an meinen Gedanken, Gefühlen und Plänen teilhaben lassen kann? 

 

Desweiteren halte ich mein Vorgehen nicht für so schrecklich unprofessionell. Ich habe bisher alles richtig gemacht, was die Verlagsgründung und das Buch angeht. Ich glaube eher, es läuft gar nicht so schlecht und Miesmacher waren ja von Anfang an da. 

Ich finde es halt schade, es gibt ja keinen Grund mich anzugreifen, wegen dem was ich tue. Ich finde, wenn man das Projekt doof findet, kann man es auch einfach ignorieren. Unser Buch tut schließlich niemandem weh. Es ist nur eines von Tausenden, die jährlich veröffentlicht werden. Deswegen frage ich mich, warum vor Allem andere Autoren sich so griesgrämig und feindselig zeigen. 

 

Aber auch da gibt es ausnahmen. Besonders freundlich, hilfsbereit und aufgeschlossen sind Selbstverlegerinnen. Weswegen ich sehr froh bin, mich diesem Autorenkreis zuordnen zu dürfen. 

 

Es freut mich euch mitteilen zu können, dass Buchwerberin Daggi Geisselmann sich ebenfalls darum bemüht, den Erscheinungstermin zu publizieren und derzeit damit beschäftigt ist, die "Fesselnden Erzählungen aus der Anderswelt" in explizit ausgewählten Facebookgruppen vorzustellen. Ein Umstand der mich persönlich sehr freut. Da ich bei jeder von mir selbst geposteten "Werbeanzeige" in Facebookgruppen, gerne vorsichtshalber mal in Deckung gehe. Ich finde es auch ein wenig seltsam. Sobald man es als Künstler wagt, sich und sein Werk selbst zu bewerben, läuft man Gefahr, dafür kritisiert zu werden. Wohlgemerkt, nicht für das Werk oder das künstlerische Schaffen, sondern allein der Tatsache wegen, dass man es gewagt hat zu sagen: "Hallo, guck mal! Ich hab da was gemacht." 

 

Ein seltsamer Umstand. Wohingegen die Anerkennung des Publikums zu steigen scheint, wenn eine außenstehende Person die Werbung übernimmt. Da seid auch ihr gefragt, werte Manatiherzen. Es wäre schön, es würde ab und an ein Link, oder ein Foto, oder eine Information über das Internet verteilt werden. Gerne dürft ihr unser Buch auch im Bekanntenkreis an Leseratten empfehlen.  Das Aufmerksammachen von Buchbloggern und Journalisten, würde mir ebenfalls sehr helfen. 

Der Manati Herz Newsletter wurde auf der Seite integriert. Gerne dürft ihr diesen abonnieren, weiterempfehlen, teilen und so weiter. geplant ist es, über diesen in Zukunft auf Lesungen und Neuigkeiten Aufmerksam zu machen. 

 

 

Eine solche Neuigkeit, möchte ich an dieser Stelle gleich erwähnen. Da unser Buch in nicht einmal mehr zwei Wochen erscheinen wird und alles bereits erledigt ist, was ohne Belegexemplare zu erledigen ist, habe ich vor zwei Tagen begonnen an einem Folgeprojekt zu arbeiten. Diesen Umstand habt ihr den Vorableserinnen zu verdanken, die mir antrugen sich ein solches zu wünschen. So möchte ich mich darum bemühen, euch 2019 mit den Entfesselten Erzählungen aus der Anderswelt bei Laune halten zu können. Allerdings ein Projekt, dass auf wackeligen Füssen steht. Es für euch zu schreiben, soll das Problem nicht sein. Eher sorge ich mich darum, dass die "Fesselnden Erzählungen aus der Anderswelt" auf dem Buchmarkt scheitern. Leider muss ich die gesamte Auflage verkaufen, bevor ich, wirtschaftlich gesehen, ein zweites Buch veröffentlichen kann. Nur eine Herausforderung, vor die ich 2018 gestellt bin. 

Momentan ist es auch leider immer noch so, dass ich auf die Steuernummer des Finanzamts warte. Ich kann auch wirklich nicht verstehen, warum so etwas über 6 Wochen dauert. Man stelle sich vor, ein Unternehmer lässt das Finanzamt geschlagene 6 Wochen, auf die Erfüllung seiner Pflichten warten. 

 

Nun, als eine solche Unternehmerin, bin ich das Warten inzwischen leid. Weswegen ich beschlossen habe, etwas zu unternehmen. So beschloss ich also, das Finanzamt anzurufen und einer Sachbearbeiterin gehörig die Ohren voll zu jammern. Die freundliche Dame leistete mir auch sofort Hilfe. :-) Ausgerüstet mit meiner eigenen Steuernummer geht es nun heiter weiter im Manati Herz Verlag. 

Nun fühlt ihr euch hoffentlich alle bestens informiert, könnt in einen weiteren wundervollen Tag starten und beherzt in eurem Leben voranschreiten. 

Glaubt weiter an das Gute und Schöne und habt vor allem immer eine Gute Zeit.

 

eure 

Manati Herz